Naturschutzverein Grüne Aktion Westerzgebirge e.V.
             Naturschutzverein Grüne Aktion Westerzgebirge e.V.
   Aktuelles
                                                                                  Bitte denken Sie rechtzeitig                                                                                 an die Winterfütterung !
Heckenneuanlage in Oberdorf/Stollberg und in Blauenthal In diesem Jahr konnten die Mitglieder unseres Vereins in Unterstützung zahlreicher Helfer wieder zwei Landschaftshecken anlegen.  Mit einer Gesamtlänge von über 300 m und 5 m Breite wurden mittels dieser Maßnahmen wertvolle Lebensräume neu geschaffen.  Aber auch wichtige natürliche Verbindungsstrukturen sind so in der ausgeräumten Landschaft neu entstanden.
FORD Transit Courier unterstützt Naturschutzarbeit Nun endlich konnten wir, um die vielen Naturschutzprojekte auch in der Fläche besser umsetzen zu können, uns einen Vereins-PKW anschaffen.  Dieser wird wichtige Transpor- taufgaben übernehmen und erleichtert auch die Umsetzung verschiedenster Maßnahmen weit außerhalb von Eibenstock. Neben dem Haupteinsatzgebiet in der  Flächenpflege, kommt der FORD Transit auch bei der  umfangreichen Feldarbeit zur Erfassung und Sicherung der Berg-Ulmen sowie der Wildäpfel  zum Einsatz. Hinzu kommt noch die Betreuung der  zahlreichen mobilen und stationären Amphibienzäune,                                                                      
Amphibiengewässer in Henneberg (Johanngeorgenstadt) fertiggestellt Im Frühjahr 2018 konnten wir ein neues Amphibienlaichgewässer in unmittelbarer Nähe des Gasthauses Henneberg errichten. Dank des Flächeneigentümers den Wirtsleute des angrenzenden Gasthauses hatten wir hier die Möglichkeit ein neues Kleingewässer (ca.8x5m und 1,5m tief) auf einem staunassen Bereich auszuheben. Innerhalb kürzester Zeit nach Beendigung der Baumaßnahme stellten sich hier die ersten Tiere, wie Libellen und Amphibien ein. Trotz des zurückliegenden niederschlagsarmen Sommers, verfügte das Gewässer über einen konstanten Wasserstau. Mit großer Gespanntheit werden wir die Entwicklung dieses Gewässers als Lebensraum, in den nächsten Jahren beobachten und dokumentieren                                           
Freunde aus Rübenau Im September dieses Jahres konnten wir unsere Freunde vom Verein Natura Miriquidica aus Rübenau bei Marienberg, in der Waldstation begrüßen. Wir erfüllten mit diesem Treffen den schon lange gehegten Wunsch einer engeren Zusammenarbeit beider Vereine. Nach einem Erfahrungsaustausch in gemütlicher Runde am Lagerfeuer, folgte am nächsten Tag ein gemeinsamer Pflegeinsatz auf einer Bergwiese in unmittelbarer Nähe der Waldstation. Für das kommende Jahr haben wir einen Gegenbesuch unserer Grünstifte in Rübenau fest vorgenommen.
Heckenpflege im Windischgebiet Eibenstock Im zeitigen Frühjahr erfolgte in einer älteren Heckenpflanzung auf denWindischwiesen bei Eibenstock, ein Pflegeeinsatz durch unsere Vereinsmitglieder. Auch diesmal ging es uns darum, aufkommenden Baumwuchs zu Gunsten der Strauchgehölze zu entfernen und einige Weiden und Schlehen zurückzuschneiten. Dieser Rückschnitt erfolgte nur in dem Umfang, dass die ökologische Funktionsfähigkeit jener Heckenpflanung ununterbrochen gewährleistst ist.
Trockenheit verändert Landschaftsbild Ein Sommer, ein Herbst und…. welche mit ihren geringen Niederschlagsmengen nahezu alle bisherigen Rekorde brechen. Wir sind jetzt damit beschäftigt diese Klima in Statistiken einzuordnen und verweisen gern auf schon bereits Dagewesens. Wir sind die Meister im Verdrängen! Aber dennoch ist die Veränderung überall sichtbar und sie wird uns vor große Entscheidungen und Aufgaben stellen. Aufgaben die wir bis heute kaum angegangen sind. So erkennen wir jetzt schmerzlich die dringliche Notwendigkeit eines flächigen Waldumbaus, hin zu standortgerechten und artenreichen Wäldern. Trockenheit und im Nachgang große Borkenkäferbestände werden die Baumarten heraus selektieren, die diesen Herausforderungen nicht entgegenzusetzen haben. Und auf den so entstehenden Offenflächen mit einhergehenden Bodenveränderungen, werden es neue Generationen von Wäldern schwerer haben, sich hier zu etablieren. Wohl dem der da schon vorgebaut hat.
Anerkennung als Einsatzstelle des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) Seit diesem Jahr ist der Naturschutzverein Einsatzstelle des Bundesfreiwilligendienstes. Die Freiwilligen werden bei der Umsetzung der  vielfältigsten Naturschutzprojekte unseres Vereins eingesetzt. Interessenten für den BFD oder eines FÖJ (Freiwilliges Ökologisches Jahr) können  sich im Verein oder bei unserem Träger Grüne Aktion Sachsen (Grüne Aktion Sachsen e.V. Bebelplatz 3 09599 Freiberg) bewerben.